Schlagzeilen |
Mittwoch, 26. August 2020 00:00:00 Ausland News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Das Nachtlokal des ehemaligen Formel-1-Managers Flavio Briatore in Porto Cervo hat sich zu einem Corona-Herd entwickelt. Der 70-jährige selbst sei im Spital. Internationale News im Ticker.

Schockierend ist, wie selbstverständlich die Vergiftung des führenden Oppositionellen Alexei Nawalny in Russland hingenommen wird. Das darf nicht so bleiben.

Im Berufungsverfahren fordern Mladics Verteidiger das Urteil der ersten Instanz aufzuheben. Die Richter hatten den heute 77-Jährigen wegen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermords zu lebenslanger Haft verurteilt.

Die afghanische Frauenrechtlerin Fausia Kufi soll mit den radikalen Islamisten verhandeln – was für diese schon eine Provokation ist.

Die Demokraten halten diese Woche ihren Parteitag in Milwaukee ab. Der US-Präsident greift sie verbal an. Wir berichten laufend.

Jobs, Geld, Prestige: Die Gaspipeline von Russland nach Deutschland war ein Glücksfall für die beiden Gemeinden Lubmin und Sassnitz. Dann kam ein Brief aus den USA. Und plötzlich herrscht da die Weltpolitik.

Während sich die Oppositionelle Swetlana Tichanowskaja aus dem Exil weiter kämpferisch äussert, verbittet sich Moskau Druck auf die Führung in Minsk auszuüben. Lettland hat trotzdem eigene Sanktionen beschlossen.

Seit zwei Wochen fliegen wieder täglich Feuerballons aus Gaza nach Israel. Hinter den Angriffen stehen wohl keine Splittergruppen, sondern die Hamas selbst.

Der Präsident hat in aller Bescheidenheit beschlossen, gleich an allen vier Tagen der Convention eine Rede zu halten.

Die Führung in Peking verkündete, bereits Ende Juli medizinischem Personal einen neuartigen Impfstoff ohne Zulassung verabreicht zu haben – drei Wochen vor Russland.

Das Schiff hat 204 gerettete Flüchtlinge an Bord. Siziliens Gouverneur will unterdessen die Aufnahmelager leeren.

Moskau bezeichnet die Einschätzung der Berliner Charité, dass der Regierungskritiker Alexei Nawalny vermutlich vergiftet wurde, als vorschnell. Das Parlament soll nun mögliche Verstrickung des Auslands prüfen.