Schlagzeilen |
Dienstag, 25. August 2020 00:00:00 Ausland News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Schockierend ist, wie selbstverständlich die Vergiftung des führenden Oppositionellen in Russland hingenommen wird. Das darf nicht so bleiben.

Das Nachtlokal des ehemaligen Formel-1-Managers Flavio Briatore in Porto Cervo hat sich zu einem Corona-Herd entwickelt. Der 70-jährige selbst sei im Spital. Internationale News im Ticker.

Im Berufungsverfahren fordern Mladics Verteidiger das Urteil der ersten Instanz aufzuheben. Die Richter hatten den heute 77-Jährigen wegen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermords zu lebenslanger Haft verurteilt.

Die afghanische Frauenrechtlerin Fausia Kufi soll mit den radikalen Islamisten verhandeln – was für diese schon eine Provokation ist.

Jobs, Geld, Prestige: Die Gaspipeline von Russland nach Deutschland war ein Glücksfall für die beiden Gemeinden Lubmin und Sassnitz. Dann kam ein Brief aus den USA. Und plötzlich herrscht da die Weltpolitik.

Während sich die Oppositionelle Swetlana Tichanowskaja aus dem Exil weiter kämpferisch äussert, verbittet sich Moskau Druck auf die Führung in Minsk auszuüben. Lettland hat trotzdem eigene Sanktionen beschlossen.

Seit zwei Wochen fliegen wieder täglich Feuerballons aus Gaza nach Israel. Hinter den Angriffen stehen wohl keine Splittergruppen, sondern die Hamas selbst.

Der Präsident hat in aller Bescheidenheit beschlossen, gleich an allen vier Tagen der Convention eine Rede zu halten.

Die Führung in Peking verkündete, bereits Ende Juli medizinischem Personal einen neuartigen Impfstoff ohne Zulassung verabreicht zu haben – drei Wochen vor Russland.

Das Schiff hat 204 gerettete Flüchtlinge an Bord. Siziliens Gouverneur will unterdessen die Aufnahmelager leeren.

Die Türkei hat Griechenland im Streit um Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer vor Provokationen gewarnt. "Wenn Ihr einen falschen Schritt macht, dann werden wir diesmal ohne Bedenken tun, was nötig ist", sagte Aussenminister Mevlüt Cavusoglu nach einem Treffen mit Bundesaussenminister Heiko Maas am Dienstagabend in Ankara. An die Adresse Athens fügte er hinzu: Handelt mit gesundem Menschenverstand!"

US-Aussenminister Mike Pompeo hat sich nach Bekanntwerden der Testergebnisse der Berliner Charité, wonach der prominente Kremlkritiker Alexej Nawalny vermutlich vergiftet wurde, "zutiefst besorgt" geäussert. Sollte sich dies bewahrheiten, würden die USA die Europäische Union in ihrer Forderung nach lückenloser Aufklärung unterstützen, sagte Pompeo am Dienstag nach Angaben seines Ministeriums. Die USA stünden auch bereit, zu helfen.

Begleitet von Protesten gegen Chinas Hongkong-Politik hat der chinesische Aussenminister Wang Yi am Dienstag in Italien eine mehrtägige Europareise begonnen.

Der deutsche Aussenminister versucht, die Wogen zu glätten. Doch aus Ankara kommen aggressive Töne.

Während die USA neue internationale Sanktionen gegen den Iran durchsetzen wollen, arbeitet die Internationale Atomenergiebehörde IAEA weiter an der Umsetzung des Atomabkommens mit der Islamischen Republik. Der IAEA-Chef Rafael Grossi sprach am Dienstag in Teheran mit dem iranischen Atomchef Ali-Akbar Salehi.

Die Corona-Krise hält die Schweiz in Atem. Alle News, Reaktionen, Hintergründe und Tipps in unserem Newsblog.

US-Präsident Donald Trump ist kein guter Verlierer, das räumt der 74-Jährige offen ein. "Ich mag es nicht zu verlieren", sagte Trump im vergangenen Monat in einem Interview des Senders Fox News. "Ich verliere nicht allzu oft." Bei der Wahl im November ist zwar noch alles offen, eine Niederlage des Republikaners Trump gegen seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden ist aber durchaus denkbar - in landesweiten Umfragen liegt der Amtsinhaber hinten. Trump bereitet nach Ansicht von Kritikern bereits das Feld dafür, eine etwaige Niederlage womöglich nicht anzuerkennen - indem er schon jetzt die Legitimität der Wahl in Frage stellt.

Der wegen Gräueltaten im Bosnienkrieg zu lebenslanger Haft verurteilte serbische Ex-General Ratko Mladic will vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal seinen Freispruch erreichen.

Angesichts rapide zunehmender Infektionszahlen setzt Spanien im Kampf gegen das Coronavirus nun auch das Militär ein.

Die ins Exil nach Litauen geflüchtete belarussische Oppositionelle Swetlana Tichanowskaja hat dem Europäischen Parlament für dessen Unterstützung im Kampf für Neuwahlen gedankt.

Die russische Regierung hat die Einschätzung der Berliner Charité, dass der Regierungskritiker Alexej Nawalny vermutlich vergiftet wurde, als vorschnell bezeichnet.

Zahlreiche internationale Menschenrechtsorganisationen haben am Dienstag an die Gewalt des myanmarischen Militärs gegen die Rohingya vor drei Jahren erinnert und auf deren dramatische Situation aufmerksam gemacht.

Als US-Spezialkräfte vergangenen Herbst das Versteck von Abu Bakr al-Bagdadi in Syrien aufspürten, dauerte es nicht lange, bis beim Islamischen Staat (IS) ein neuer Anführer nachrückte.

Vor seiner Vermittlungsreise nach Griechenland und in die Türkei hat Bundesaussenminister Heiko Maas beide Länder zu Gesprächen über ihre Gebietsansprüche im Mittelmeer aufgerufen.

Angehörige von Opfern des Anschlags auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch mit 51 Toten haben am Dienstag vor Gericht emotionale Worte direkt an den Täter gerichtet. Insgesamt kamen am zweiten Tag der Anhörung 31 Überlebende und Hinterbliebene zu Wort.

Vor seiner Vermittlungsreise nach Griechenland und in die Türkei hat Bundesaussenminister Heiko Maas beide Länder zu Gesprächen über ihre Gebietsansprüche im Mittelmeer aufgerufen. "Eine weitere Eskalation kann allen Seiten nur schaden, vor allem aber den unmittelbar Beteiligten vor Ort", sagte Maas am Dienstag vor seinem Abflug in Berlin. Statt neuer Provokationen seien nun endlich Schritte der Entspannung und der Einstieg in direkte Gespräche notwendig. "Dabei wollen wir nach Kräften unterstützen." Der Streit über türkische Erdgaserkundungen vor griechischen Inseln im östlichen Mittelmeer ist in den vergangenen Wochen immer weiter eskaliert. Griechenland hält die Erkundungen für illegal. Auch die EU hat die türkischen Aktionen verurteilt und Ankara aufgefordert, sie einzustellen. Die Regierung in Ankara vertritt dagegen den Standpunkt, dass die Gewässer, in denen probeweise nach Erdgas gebohrt wird, zum türkischen Festlandsockel gehören.

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Wisconsin liegt auf der Intensivstation, weil ihm von der Polizei mehrmals in den Rücken geschossen wurde. Die Thematik mit der Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA reisst nicht ab – Demonstranten wüten.

Forscher der Medizinischen Universität Innsbruck haben in einer Meta-Studie bestätigt, dass die Gefässwanddicke der Halsschlagadern (Intima-Media-Dicke) das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen anzeigen kann.

US-Aussenminister Mike Pompeo hat bei einem Besuch in Jerusalem die Hoffnung geäussert, dass weitere arabische Staaten ihre Beziehungen zu Israel normalisieren werden.

In Washington hat der Parteitag der Republikaner begonnen. Die Demokraten wollten das Land zerstören, behauptete die Lebenspartnerin von Donald Trump Junior, dem ältesten Sohn des Präsidenten. Heute geht das Spektakel weiter.