Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Der Chef der grössten Oppositionspartei in Südafrika, Mmusi Maimane, hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Es habe "koordinierte Angriffe" aus Teilen seiner Partei gegen seine Politik zugunsten der schwarzen Bevölkerungsmehrheit gegeben.

In der Frage des britischen EU-Austritts haben sich die anderen EU-Staaten grundsätzlich für eine Verschiebung des Brexit ausgesprochen. Der neue Termin ist aber noch offen.

Die Türkei hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump eine dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien verkündet. Deshalb hat Trump die letzte Woche verhängten Sanktionen wieder aufgehoben.

Zum dritten Mal wird der Termin für den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs neu festgesetzt. Die Hängepartie zeigt: Grossbritannien muss sich endlich für einen Weg entscheiden.

Nach zehn Jahren Benjamin Netanjahu soll ein neuer Premierminister die Geschicke Israels leiten. Doch Benny Gantz steht vor einer sehr schweren Aufgabe.

Russische Einheiten sind in Nordsyrien an die türkische Grenze vorgerückt und setzen damit ein Abkommen zwischen Ankara und Moskau zum Abzug der Kurdenmiliz YPG aus dem Gebiet um.

Die Parteien im neuen österreichischen Parlament haben sich bei der ersten Sitzung nach der Wahl für einen respektvollen Umgang und eine bessere Debattenkultur ausgesprochen.

Angesichts zunehmender Migrantenankünfte auf Lampedusa will die italienische Regierung die Zahl der Plätze im Hotspot der Insel bis im Frühling 2020 auf 439 Plätze ausbauen.

Eine schockierende Nachricht: 39 Leichen sind in einem Container eines Lastwagens östlich von London entdeckt worden. Bei den Toten handelt es sich der Polizei zufolge um 38 Erwachsene und einen Teenager.

Knapp einen Monat nach der Parlamentswahl in Österreich ist der neue Nationalrat am Mittwoch zum ersten Mal zusammengekommen. Mit fast 40 Prozent sei der Anteil weiblicher Abgeordneter so hoch wie noch nie, sagte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka.

Die EU muss vor Monatsende über einen weiteren, dritten Aufschub des Brexit-Datums für Grossbritannien entscheiden. Auf dem Tisch liegt der von Premierminister Boris Johnson nach Brüssel geschickte und nicht unterschriebene Antrag um Verschiebung bis 31. Januar 2020.

US-Präsident Donald Trump gerät in der Ukraine-Affäre stärker unter Druck: Nach Darstellung des geschäftsführenden US-Botschafters in Kiew, William Taylor, hielt Trump die US-Militärhilfe für die Ukraine zurück, um seinem politischen Rivalen Joe Biden zu schaden.

Der russische Präsident Vladimir Putin und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan handeln eine Verlängerung der Waffenruhe ins Syrien aus. Die USA bleiben aussen vor.

Venezuela, Ecuador, Haiti, Honduras und jetzt auch noch Chile: In Lateinamerika brechen Frust und Verteilkämpfe aus.

Justin Trudeaus Liberale Partei verliert bei den Parlamentswahlen in Kanada. Trudeau selber dürfte aber Premierminister bleiben.

Kanadas Liberale verlieren absolute Mehrheit, können als stärkste Fraktion aber eine Minderheitsregierung bilden.

Der israelische Präsident Reuven Rivlin hat angekündigt, Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahus Rivalen Benny Gantz am Mittwoch mit der Regierungsbildung zu beauftragen. Netanjahu hatte zuvor die Gespräche mit Gantz' Partei für gescheitert erklärt.

China plant einem Medienbericht zufolge, Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam auszutauschen. Die "Financial Times" berichtete am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, China erwäge, Lam durch einen temporären Regierungschef zu ersetzen.

Der britische Premierminister droht mit Rücknahme des EU-Austrittsgesetzes und Neuwahlen.

Kanadas Premierminister Justin Trudeau darf weiter regieren. Laut amtlichen Angaben vom Dienstag sicherte sich der 47-Jährige bei der Parlamentswahl am Montag eine zweite Amtszeit.

Der Chef der grössten Oppositionspartei in Südafrika, Mmusi Maimane, hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Es habe «koordinierte Angriffe» aus Teilen seiner Partei gegen seine Politik zugunsten der schwarzen Bevölkerungsmehrheit gegeben.

Das Formel-1-Team Renault wird nachträglich vom GP Japan vom 13. Oktober in Suzuka disqualifiziert.

In Spanien ist bei Überschwemmungen infolge sintflutartiger Regenfälle ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Behörden am Mittwoch mitteilten, galten noch fünf weitere Menschen als vermisst.

Erstmals seit dem Halbfinal-Rückspiel der letztjährigen Champions League kann Ajax in Amsterdam ein Pflichtspiel nicht gewinnen. Mit Chelsea (1:0) kommt der Bezwinger wieder aus England.

In der Frage des britischen EU-Austritts haben sich die anderen EU-Staaten grundsätzlich für eine Verschiebung des Brexit ausgesprochen. Der neue Termin ist aber noch offen.

Die Winnipeg Jets melden auf Twitter die Verpflichtung von Luca Sbisa, der damit doch nicht zu den Anaheim Ducks wechselt.

Die Türkei hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump eine dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien verkündet. Deshalb hat Trump die letzte Woche verhängten Sanktionen wieder aufgehoben.

Ihre Geschichte ist Teil des Films «Die Unsichtbaren - Wir wollen leben»: Die Holocaust-Überlebende Hanni Lévy (95) ist tot. Sie sei in der Nacht zum Mittwoch gestorben, sagte der Filmregisseur Claus Räfle der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Der italienische Germanist, Romancier, Essayist und Übersetzer Claudio Magris erhält den Thomas-Mann-Preis 2019. Der mit 25'000 Euro dotierte Preis wird seit 2010 gemeinsam von der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste verliehen.

Die Parteien im neuen österreichischen Parlament haben sich bei der ersten Sitzung nach der Wahl für einen respektvollen Umgang und eine bessere Debattenkultur ausgesprochen.

Angesichts zunehmender Migrantenankünfte auf Lampedusa will die italienische Regierung die Zahl der Plätze im Hotspot der Insel bis im Frühling 2020 auf 439 Plätze ausbauen.

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat im dritten Quartal wegen des weltweiten Startverbots für seine Unglücksmaschine 737 Max hohe Einbussen verbuchen müssen. Im Kerngeschäft brach der operative Gewinn auf 895 Millionen Dollar ein von 1,89 Milliarden im Vorjahr.

Regierungskritische Demonstranten haben bei den Unruhen in der libanesischen Hauptstadt Beirut am Mittwoch Strassensperren errichtet. Die Mobilisierung liess am siebten Tag der Proteste nicht nach.

Ihre Katzen haben italienischen Eheleuten, deren Haus durch einen Erdrutsch einstürzte, wohl das Leben gerettet. Weil sie in der Nacht von ihren Haustieren geweckt wurden, konnten sich Claudio Piana und Sabrina Pellegrini gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Knapp einen Monat nach der Parlamentswahl in Österreich ist der neue Nationalrat am Mittwoch zum ersten Mal zusammengekommen. Mit fast 40 Prozent sei der Anteil weiblicher Abgeordneter so hoch wie noch nie, sagte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka.

Bayern München muss mehrere Wochen auf Verteidiger Lucas Hernandez verzichten.

Grausamer Fund in Grossbritannien: 39 Leichen sind in einem Container eines Lastwagens östlich von London entdeckt worden. Bei den Toten handelt es sich der Polizei zufolge um 38 Erwachsene und einen Teenager.

Ungeachtet eines Absatzrückgangs hat der französische Autobauer PSA seinen Umsatz im dritten Quartal leicht gesteigert. Hintergrund war die gute Nachfrage nach höherpreisigen SUV-Modellen.

Eine Lügengeschichte eines Geschwisterpaars über eine beim Fangenspielen zu Bruch gegangene Glastür hat einen Grosseinsatz der Polizei in Niederbayern ausgelöst. Der zehn Jahre alte Junge und das achtjährige Mädchen berichteten ihrem Vater von einem Einbrecher.

Die Polizei in Südfrankreich hat am Mittwoch einen Mann festgenommen, der sich stundenlang in einem Museum verschanzt hatte. Ein Motiv war zunächst unklar.

River Plate ist der erste Finalist der Copa Libertadores. Der Titelverteidiger verlor zwar das Rückspiel gegen Boca Juniors 0:1, setzt sich dank dem 2:0 im Hinspiel aber dennoch durch.

Als erste Schweizerin seit Martina Hingis vor 13 Jahren schaffte Belinda Bencic die Qualifikation für die WTA Finals. Im Interview spricht die 22-jährige Ostschweizerin über ihre Erwartungen.

Ein mutmasslicher Mörder, der im Mittelpunkt der Kontroverse um das zurückgezogene Auslieferungsgesetz in Hongkong stand, ist am Mittwoch in Hongkong aus dem Gefängnis entlassen worden. Der 20-Jährige sass wegen eines anderen Deliktes in Haft.

Mönchengladbach, Inter Mailand und Schalke 04: Das Programm von Borussia Dortmund innerhalb von acht Tagen hat es in sich.

Der Top-Basketballer LeBron James und die Los Angeles Lakers starten mit einer Niederlage in die neue Saison der NBA.

Die Washington Nationals aus der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB feiern im Auftaktspiel der diesjährigen World Series einen Auswärtssieg.

Der Captain Roman Josi führt seine Nashville Predators in der Nacht zum Mittwoch zu einem 6:1-Erfolg über die Anaheim Ducks. Dem Berner gelingt bereits sein vierter Saisontreffer.

US-Präsident Donald Trump gerät in der Ukraine-Affäre stärker unter Druck: Nach Darstellung des geschäftsführenden US-Botschafters in Kiew, William Taylor, hielt Trump die US-Militärhilfe für die Ukraine zurück, um seinem politischen Rivalen Joe Biden zu schaden.

Die Foto-App Snapchat profitiert zwar davon, dass sie ihre Probleme auf Android-Smartphones in Griff bekommen hat. Im vergangenen Quartal kamen mehr Nutzer als erwartet hinzu, wie Snapchats Betreiberfirma Snap am Dienstag (Ortszeit) in Santa Monica mitteilte.

Chiles Staatschef Sebastián Piñera hat auf die mehrtägige Protestwelle mit einem Reformpaket zugunsten der ärmeren Bevölkerungsschichten reagiert. Der konservative Präsident kündigte eine Anhebung der Mindestrente und des Mindestlohns an